Arbeitsplatz Ergonomisch Arbeitsplatz Ergonomisch

Pflanzen im Büro

Pflanzen dienen nicht nur dem Auge, damit Abwechslung in einem Büroraum herrscht, gleichzeitig sind sie von Vorteil, damit das Klima in einem Büro reguliert werden kann. Zudem wird die Raumluft gefiltert, was nicht heißt, dass tägliches Lüften nicht mehr notwendig ist. Eine halbe Stunde täglich sollten alle Fenster geöffnet werden, damit ein Luftaustausch erfolgen kann.

Grüne Klimaanlage

Pflanzen bekommen in Büros immer mehr Bedeutung. Vor allem deshalb, weil im Gegensatz zu Büros mit technischen Klimaanlagen und Luftbefeuchtern, die Feuchtigkeit in Büros die von Pflanzen abgegeben wird, biologisch gefiltert wurde und zudem noch keimfrei ist. Deshalb kann man sagen, dass man mit Pflanzen eine grüne Klimaanlage besitzt und somit gleichzeitig auch Schall und Staub geschluckt wird. Abgesehen von der angenehmen Atmosphäre die durch Grünpflanzen entsteht, sollte man allerdings darauf achten, pflegeleichte Pflanzen zu verwenden.

Anspruchsarme Pflanzen, ideal fürs Büro

Besonders Pflegeleicht sind die Bananenpflanze, die Zimmerlinde, der Nestfarn, das Zyperngras und andere Grüngräser. Diese benötigen nur Wasser in ausreichender Menge, damit sie für eine kontinuierliche Luftfeuchte im Büro sorgen können. Diese Art der Pflanzen hat den Vorteil, dass sie auch im Winter eine hohe Stoffwechselrate erbringen und selbst bei nicht gerade besten Lichtverhältnissen gut wachsen und gedeihen.