Arbeitsplatz Ergonomisch Arbeitsplatz Ergonomisch

Folgen eines nicht Ergonomischen Arbeitsplatzes und zu wenig Bewegung

Bei den meisten gesunden Menschen treten in der Regel zuerst schmerzhafte Verspannungen der Rückenmuskulatur auf. Das heißt, der obere Rücken wie Hals, Schultern und Nacken sind besonders betroffen. Als weitere Folge können aber auch Probleme mit den Augen auftreten. Kopfschmerzen sind dann meistens zu verspüren aber auch Beschwerden an den Händen und Beinen. Müdigkeit, Abgeschlagenheit und Konzentrationsmangel sind sehr oft festzustellen, an ergonomisch mangelhaften Arbeitsplätzen.

Weitere gesundheitliche Beeinträchtigungen können sein:

Sicher entstehen nicht gleich alle Beeinträchtigungen auf einmal, deshalb sollte man bereits auf Kleinigkeiten reagieren und seinen Arbeitsplatz einem Ergonomie Check unterziehen. Die Kleinen Bewegungen zwischendurch sollten auf jeden Fall beibehalten werden, auch wen es mittlerweile nicht mehr nötig wäre zum Aktenschrank zu gehen, weil dies auch mit einem Mouse-klick ersetzt werden kann.

Bewegung ist ein Muss

Alle nötigen Arbeitsschritte können heute bequem vom PC aus bedient werden, so dass es nicht mehr nötig ist, zwischendurch aufzustehen. Selbst der Gang zu Kollegen wird mit einer digitalen Mail erledigt. Dabei ist dynamisches Sitzen sehr wichtig. Bewegung zwischendurch ist eigentlich ein Muss.